Kontaktformular Seite drucken

Gesicherte Stromversorgung Innere und Operative Medizin erfolgreich an Uniklinik Würzburg übergeben

Im Zuge der Erweiterung des Uniklinikums Würzburg wurden durch die Fa. OSMO die Stromversorgungs­anlagen für die Kältezentrale und das Rückkühlwerk der Zentren für Innere und Operative Medizin errichtet. Die vollständige Inbetriebnahme und Übergabe an den technischen Betrieb erfolgte nunmehr im Januar 2010.



Effektbeleuchtung der Trafoboxen

Die Einspeisung der neuen Technikzentrale wird realisiert über eine neue 20 kV Mittelspannungsschaltanlage, welche in den Mittelspannungsring des Uniklinikums eingebunden wurde, incl. Anpassung und Erweiterung der Schutztechnik sowie 4 Transformatoren à 1.250 kVA. Die Stromversorgungsanlagen bestehen aus 2 Stück AV- und 4 Stück SV-Niederspannungsverteilungen in TSK Ausführung mit jeweils 4.000A Sammelschienensystem und den dazugehörigen Abgängen mit Einschubleistungsschaltern und NH-Trennleisten. Gleichzeitig wurden die bauseitigen 2.000 kVA Notstromdiesel mit 4.000A Stromschienen an unsere Verteilungen angebunden. Mit der Übergabe der Stromversorgungsanlagen ist die Norderweiterung der Uniklinik Würzburg abgeschlossen.

< zurück