Kontaktformular Seite drucken

Für die automatisierte Fertigung in der Industrie, für die Steuerung von Werkzeugmaschinen, in der Verkehrsleittechnik oder Gebäudetechnik – Elektroniker der Automatisierungstechnik gewährleisten den reibungslosen Steuerungsablauf:

Als Elektroniker der Fachrichtung Automatisierungstechnik bist du Experte für programmgesteuerte Automatisierungssysteme. Du sorgst z.B. dafür, dass verfahrenstechnische Anlagen wie Wasserwerke, oder Systeme aus der Verkehrstechnik, wie Tunnelanlagen den Erfordernissen der Prozesse und Richtlinien gesteuert und geregelt werden. Hierfür analysierst du die Funktionsabläufe, planst und installierst die Automatisierungsanlagen für unsere Kunden. Es werden elektrische, physikalische und hydraulische Größen gemessen und auf die Prozesse abgestimmt. Du programmierst und parametrisierst die Software für Maschinen und Anlagen, konfigurierst Netzwerke und Bussysteme. Bei den Kunden nimmst du als Elektroniker die Anlagen in Betrieb und weist die Bediener in die Anlagen ein.

Diese Fähigkeiten solltest du für eine Ausbildung bei uns mitbringen:

- Realschulabschluss

- Interesse an Physik, Mathematik und Informatik

- eine genaue und sorgsame Arbeitsweise

- handwerkliches Geschick und gutes technisches Verständnis                                                         

- Grundlagen der Informatik sollten vorhanden sein

- Kommunikationsfähigkeit

häufig gestellte Fragen:

Wie lange dauert die Ausbildung bei OSMO?

    

In der Regel beträgt die Ausbildungszeit 3 1/2 Jahre. Es gibt die Möglichkeit, bei guten Leistungen, die Dauer der Ausbildung auf 3 Jahre zu verkürzen (§ 45 Berufsbildungsgesetz). 

Welche Perspektiven bieten sich mir?

 

Da wir uns zur Aufgabe gemacht haben, unser Personal über die betriebsinterne Ausbildung zu gewinnen, bestehen beste Aussichten, nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung eine Beschäftigung bei uns als Elektroniker zu erhalten.

Wieviel Urlaub habe ich im Jahr?

Die Urlaubszeit beträgt 27 Tage.

Wo befindet sich meine Berufsschule?

Der Berufsschulunterricht findet als Blockunterricht an den Berufsbildende Schulen des Landkreis Osnabrück
Brinkstr. 17, 49080 Osnabrück statt.

Wer ist mein Ausbilder?

 Herr Eichmann

Bis wann muss ich meine Bewerbung eingereicht haben?

Herbstferien des Vorjahres

Welche Unterlagen sollte ich einreichen?

Anschreiben, Lebenslauf mit Foto, die letzten beiden Schulzeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, sonstige Urkunden/Zertifikate/Bescheinigungen

 

 

An welche Adresse soll ich meine Bewerbung richten?

 

Die Bewerbung schickst du entweder per Post, oder E-Mail an:

OSMO-Anlagenbau GmbH & Co. KG
Frau Marion Luttmann
Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
personal@osmo-anlagenbau.com

Ausbildungsinhalte und Prüfungen:

Das duale Ausbildungssystem:

Bei OSMO:

  • betriebliche Organisation und Kommunikation(E- Mail Schriftverkehr, Zusammenarbeit mit Projektleitern und Bauleitern
  • Aufgaben und Arbeitsabläufe in Teamarbeit organisieren
  • Montieren und Installieren (Installation von elektrischen Bauteilen zu einer Gesamtanlage, Montage von Automatisierungskomponenten
  • Bussysteme installieren und prüfen
  • Inbetriebnahmen und Prüfung von Sensoren und Aktoren
  • Steuerungsprogramme erstellen und in Betrieb nehmen (Erstellung von Anlagenspezifischen Funktionsabläufen mittels „Speicherprogrammierbaren Steuerungen“- SPS)
  • Anlagenvisualisierung auf Touch- Panel
  • Dokumentation der Inbetriebnahmen für den Kunden

 

 

In der Berufsschule:

  • Technische Kommunikation      
  • Technische Physik (Bewegungsabläufe, Kräfte,Arbeit, Leistung, Wirkungsgrad, insbesondere mit elektr. Größen berechnen)
  • Technische Mathematik (z.B. Formeln umstellen und anwenden)
  • Werkstofftechnik
  • Automatisierungstechnik  (Planung, Programmierung,  Installation, Inbetriebnahme, Dokumentation und Wartung)
  • SPS Technik, Programmerstellung in verschiedenen Programmiersprachen)
  • IT- Systeme (Auswahl, Planung, Integration von Kommunikationssystemen)
  • System und Gerätetechnik (Anlagen analysieren und prüfen)
  • MSR- Technik (Sensoren und Aktoren auswählen)
  • Installations- und Energietechnik (Versorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln)
  • Allgemeinbildender Unterricht (Politik, Religion, Deutsch  Englisch, Sport)

Prüfungsablauf:

Die Gesellenprüfung besteht aus den zeitlich auseinanderfallenden Teilen 1 und 2.In der Gesellenprüfung soll der Prüfling nachweisen, dass er die dafür erforderlichen beruflichen Fertigkeiten beherrscht. Im ersten Teil werden zur Prüfung Anlagenkomponenten verdrahtet und eingestellt und danach analysiert. Im zweiten Teil besteht die Prüfung aus einem Kundenauftrag, Anlagenentwurf, sowie Funktions- und Systemanalyse. Dazu sollen die Qualifikationen, die bereits Gegenstand von Teil 1 der Gesellenprüfung (nach 1,5 Jahren der Ausbildung) waren, in Teil 2 der Gesellenprüfung (nach 3,5 Jahren der Ausbildung) nur insoweit einbezogen werden, als es für die Feststellung erforderlich ist. Bei der Ermittlung des Gesamtergebnisses wird Teil 1 mit 40%,Teil 2 mit 60% gewichtet.

Video: Elektroniker bei OSMO

40 Jahre OSMO