Kontaktformular Seite drucken

In Unternehmen nahezu aller Branchen befassen sich Industriekaufleute mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgaben wie Vertrieb und Marketing, Materialwirtschaft, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen:

Als Auszubildende/r zum/zur Industriekaufmann/frau erlernst du die betriebswirtschaftlichen Abläufe im Unternehmen zu steuern und zu überwachen. Hierzu arbeitest du im Rahmen der Ausbildung im Vertrieb, in der Auftragsabwicklung und im Einkauf. Weitere Stationen sind die Personalverwaltung und die Finanzbuchhaltung. Industriekaufleute erstellen Angebote und erfassen den Auftragseingang. Weiterhin vergleichen sie Lieferantenangebote und erstellen Bestellungen und Werkverträge und organisieren außerdem die Warenannahme, Warenlagerung und Warenherstellung.

Diese Fähigkeiten solltest du für eine Ausbildung bei uns mitbringen:

- Realschulabschluss oder Abitur

- gute und sichere Rechtschreibung und Mathematikkenntnisse

- Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen

- Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität                                                                      

- EDV-Kenntnisse sind hilfreich

- Fremdsprachenkenntnisse in Englisch sind hilfreich

häufig gestellte Fragen:

Wie lange dauert die Ausbildung bei OSMO?

    

In der Regel beträgt die Ausbildungszeit 3 Jahre.Es gibt die Möglichkeit, bei guten Leistungen, die Dauer der Ausbildung auf 2 1/2 Jahre zu verkürzen (§ 45 Berufsbildungsgesetz). 

Welche Perspektiven bieten sich mir?

 

Da wir immer bestrebt sind, unsere Arbeitsplätze mit selbst ausgebildetem Personal zu besetzen, würden wir uns freuen, wenn wir dir nach deiner Ausbildung einen kaufmännischen Arbeitsplatz anbieten können.

Wieviel Urlaub habe ich im Jahr?

Die Urlaubszeit beträgt 27 Tage.

Wo befindet sich meine Berufsschule?

Der Unterricht findet an den Berufsbildende Schulen
am Schölerberg, Osnabrück statt.

Wer ist mein Ausbilder?

Frau Luttmann

Bis wann muss ich meine Bewerbung eingereicht haben?

Herbstferien des Vorjahres

Welche Unterlagen sollte ich einreichen?

Anschreiben, Lebenslauf mit Foto, die letzten beiden Schulzeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, sonstige Urkunden/Zertifikate/Bescheinigungen

An welche Adresse soll ich meine Bewerbung richten?

Die Bewerbung schickst du entweder per Post, oder E-Mail an:

OSMO-Anlagenbau GmbH & Co. KG
Frau Marion Luttmann
Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
personal@osmo-anlagenbau.com

Ausbildungsinhalte und Prüfungen:

Das duale Ausbildungssystem:

Bei OSMO:

  • Vertrieb/Kalkulation Anforderung von Leistungsver-zeichnissen, Vergabe von Angebotsnummern, Bearbeitung der Anfragen, Erstellung von Preisvergleichen und Angebotsunterlagen
  •  Kfm. Projektabwicklung Projektorganisation, Einlagerung von Aufmaßen, Erstellung von Rechnungen, Lieferscheinen und Nachtragsangeboten, Ausführung der Bestellungen, Rechnungsprüfung, kfm. Bearbeitung von Störungen und Wartungen
  • Einkauf Erfassung von Bedarfsmeldungen, Durchführung von Preisvergleichen, Erfassung von Aufträgen, Bearbeitung von Auftragsbestätigungen, Ausführung von Bestellungen, Aktualisierung des Budgets
  • Personalwesen  Bearbeitung von Stundenzetteln und Fahrtenbüchern, Erstellung von Abrechnungen einschließlich Verbuchung unter Einhaltung der Fristen, Grundlagen und Vorschriften
  •  Rechnungswesen Vergabe von Debitoren- und Kreditorennummern, Bearbeitung des Rechnungseingangsbuches, Prüfung, Kontierung und Buchung der Rechnungen, Ausführung von Zahlungen, Bearbeitung der Zahlungsbelege und Mahnungen, Verwaltung der Bürgschaften
  • Allgemeine Assistenz und Sekretariatsaufgaben Erstellung von Übersichten und Statistiken, Erstellung von Briefen und Anschreiben, intern und externe Kommunikation, Abgleich Korrektur und Aufbereitung von Daten und Texten.

    

 

In der Berufsschule:

  • L1:   In Ausbildung und Beruf orientieren Rechte und Pflichten in der Berufsausbildung, Rechtsquellen, Vertragsarten
  • L2:   Marktorientierte Geschäftsprozesse eines Industriebetriebes erfassen Produktionsfaktoren, ökonomisches/ökologisches Prinzip, Güterarten
  • L3:   Werteströme erfassen und dokumentieren Rechnungswesen,Finanzbuchhaltung
  • L4:   Wertschöpfungsprozesse analysieren und beurteilen
    Kosten- und Leistungsrechnung, Teil-/Vollkostenrechnung
  • L5:   Leistungserstellungsprozesse planen, steuern und kontrollieren
    Produktionsprozesse, Produktionsprogramm, Fertigungsverfahren
  • L6:   Beschaffungsprozesse planen, steuern und kontrollieren
    Materialwirtschaft, Beschaffung
  • L7:   Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen
    Personalakquise, Lohnabrechnungen
  • L8:   Jahresabschluss analysieren und bewerten Bilanzkennzahlen auswerten, Bilanzanalyse
  • L9:   Das Unternehmen im gesamt- und weltwirtschaftlichen Zusammenhang einordnen
    Angebot und Nachfrage, vollkommene- und unvollkommene Märkte
  • L10:  Absatzprozesse planen, steuern und kontrollieren
    Marketing, Absatz, Distributionspolitik
  • L11:  Investitions- und Finanzierungsprozesse planen
             Investitionsarten
  • L12:  Unternehmensstrategien, -projekte umsetzen Konjunktur, Inflation, Brutto-Inlandsprodukt
  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik

Prüfungsablauf:

Nach ca. 1 ½ Jahren erfolgt die Zwischenprüfung. Diese ist Zulassungsvoraussetzung für die Abschlussprüfung, zählt aber nicht für den Abschluss mit.

Am Ende der Ausbildung muss die Abschlussprüfung abgelegt werden. Sie besteht aus drei schriftlichen Prüfungsteilen und dem Prüfungsbereich "Einsatzgebiet".
Die schriftliche Prüfung setzt sich wie folgt zusammen:
1. Prüfungstag:     Geschäftsprozesse (offene Form)
2. Prüfungstag:     kaufmännische Steuerung und Kontrolle und 
                           Wirtschafts- und Sozialkunde (beides Multiple-Choice Aufgaben)
Die Prüfung im Einsatzgebiet besteht aus einer Präsentation über eine im Unternehmen durchgeführte Fachaufgabe und einem sich daran anschließenden Fachgespräch.

40 Jahre OSMO