Kontaktformular Seite drucken

Bevor Maschinen und Anlagen gebaut werden können, müssen hierfür durch die Technischen Produktdesigner geeignete Konstruktionspläne und Montageunterlagen erstellt werden:

Als Auszubildende/r zum/zur Technischen Produktdesignern/rin erstellst du die für unsere Anlagen erforderlichen Pläne und Unterlagen, zum Beispiel Lagepläne, Pläne von Produktwegen und Steuerungsvorgängen, Maschinen- und Bauteilzeichnungen, Rohrleitungspläne oder Stücklisten für unsere Angebote und den Einkauf.

Bei OSMO erlernst du, wie die gültigen Normen und technischen Regeln zu berücksichtigen sind. Du begleitest technische Projektbesprechungen und erstellst für unsere Kunden die Dokumentation der fertigen Anlagen. Unsere Auszubildenden lernen an modernster datenbankgestützter CAD-Software wie AutoCAD und Cadison 3D.

Diese Fähigkeiten solltest Du für eine Ausbildung bei uns mitbringen:

- einen guten Realschulabschluss oder Abitur

- Interesse an Physik und Mathematik

- eine genaue und sorgsame Arbeitsweise

- Du solltest Dich für Technik und EDV interessieren

- ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen ist wichtig

- Englisch-Kenntnisse sind auch von Vorteil                                                                                        

häufig gestellte Fragen:

Wie lange dauert die Ausbildung bei OSMO?

    

In der Regel beträgt die Ausbildungszeit 3 1/2 Jahre.Es gibt die Möglichkeit, bei guten Leistungen, die Dauer der Ausbildung auf 3 Jahre zu verkürzen (§ 45 Berufsbildungsgesetz). 

Welche Perspektiven bieten sich mir?

Technische Produktdesigner arbeiten innerhalb unserer Projektgruppen und sind dort verantwortlich für die norm- und regelgerechte Auslegung unserer Werkstatt- und Montageplanung.

Wieviel Urlaub habe ich im Jahr?

Die Urlaubszeit beträgt 27 Tage.

Wo befindet sich meine Berufsschule?

Der Unterricht findet an den Berufsbildende Schulen
des Landkreis Osnabrück
Brinkstr. 17 49080 Osnabrück statt.

Wer ist mein Ausbilder?

 Herr Gebhardt

Bis wann muss ich meine Bewerbung eingereicht haben?

Herbstferien des Vorjahres

Welche Unterlagen sollte ich einreichen?

Anschreiben, Lebenslauf mit Foto, die letzten beiden Schulzeugnisse, Praktikumsbescheinigungen, sonstige Urkunden/Zertifikate/ Bescheinigungen

 

 

An welche Adresse soll ich meine Bewerbung richten?

Die Bewerbung schickst du entweder per Post, oder E-Mail an:

OSMO-Anlagenbau GmbH & Co. KG
Frau Marion Luttmann
Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
personal@osmo-anlagenbau.com

Ausbildungsinhalte und Prüfungen:

Das duale Ausbildungssystem:

Bei OSMO:

  • Grundlagen des technischen Zeichnens, Normvorgaben, Darstellung von Schnitten und Ansichten, Bemaßung
  • betriebliche Organisation und Kommunikation (E- Mail Schriftverkehr, Zusammenarbeit mit Projektleitern und Bauleitern 
  • rechnergestütztes Konstruieren in 2D und 3D (AutoCAD Architecture, INVENTOR) und Umgang mit dem CAE Datenbanksystem Cadison
  • Planen und Konzepieren verfahrenstechnischer Anlagen (R+I Fliessbilder, Rohrleitungs- und Aufstellungspläne)
  • Zusammenstellen von Anlagendokumentationen, Anfertigen von technischen Begleitunterlagen wie z.B. Materialstücklisten

 

 

    

 

In der Berufsschule:

  • Technische Kommunikation (Konstruieren von Werkstücken und Maschinenelementen,Erstellen bemaßter Zeichnungen incl. Toleranzen und Passungen, Erstellen von Materialstücklisten)
  • Technische Physik (Bewegungsabläufe, Kräfte, Arbeit, Leistung, Wirkungsgrad berechnen)
  • Technische Mathematik (z.B. Formeln umstellen und anwenden)
  • Maschinenelemente(alles über Schrauben, Lager, Gewinde)
  • Fertigungstechniken (Qualitätsmanagement, Fügetechniken, Trennverfahren)
  • Werkstofftechnik (technische Stoffe wie z.B. Stahl, Wärmebehandlung, Werkstoffprüfung)
  • Automatisierungstechnik (CNC- Technik, Hydraulik, Pneumatik, Steuerungstechnik)
  • Allgemeinbildener Unterricht (Politik, Religion, Deutsch und Englisch)

Prüfungsablauf:

Die Abschlussprüfung besteht aus mehreren Teilen.
Nach 1,5 Jahren erfolgt der 1. Teil der Abschlussprüfung (zeichnerische und schriftliche Aufgaben zu einem Prüfungsprodukt), der mit 30% in die Gesamtnote einfließt.
Zum Ende der Ausbildung ist dann der 2. Teil der Abschlussprüfung zu absolvieren. Dieser umfasst einen Arbeitsauftrag 35% (Konstruktionsaufgabe, Präsentation, Fachgespräch), sowie eine weitere schriftliche Fachwissen-prüfung 25% und eine Wirtschafts- und Sozialkundewissen-Prüfung 10%.

40 Jahre OSMO