Kontaktformular Seite drucken

A10 Tauern Autobahn, ÜZ St. Michael

Projektleitung: Unternehmensbereich Elektroanlagen
Sparte: Zentrale Leitsysteme

Bauvorhaben: A10 Tauern Autobahn, Überwachungszentrale (ÜZ) St. Michael im Lungau
Bauzeit:  Sept. 2008 - Dez. 2013
Auftraggeber: ASFINAG Bau Management GmbH, Wien
Planer: PTV Planung Transport Verkehr AG


Seit Eröffnung der Überwachungszentrale St. Michael im Lungau sind die Operatoren der ASFINAG in der Lage auf einer 25 m² großen Videowall die A10 Tauernautobahn auf einer Länge von 124 km freier Strecke sowie rund 40 km Tunnelstrecke lückenlos zu überwachen.

Mit 650 Kameras und mehr als 120.000 Datenpunkten stehen den Einsatzkräften im neu geschaffenen Kriseninterventionsraum alle Bilder und Informationen zur Verfügung um im Havariefall die erforderlichen Rettungsmaßnahmen einzuleiten und zu überwachen.


Der Leistungsumfang bestand im Wesentlichen aus:

  • Komplette Einrichtung der Zentralwarte St. Michael im Lungau
    • Doppelboden für Warten- und Technikraum
    • Aufbau der Infrastruktur für Energieversorgung und Datenkommunikation
    • Errichtung von 3 Bedienpulten für Operatoren und Supervisor mit je 16 Monitoren für die Betriebsführung
    • Möblierung für Krisenmanagement- und Besprechungsraum
  • Erstellung  und Aufbau der übergreifenden Leittechnikanlagen mit WinCC OA für den Streckenabschnitt A10 Salzburg – Trebesing, ca. 250 Autobahnkilometer
    • Redundante Serversysteme bestehend aus acht Prozessleit- und Datenbankservern
    • Drei Arbeitsplatzsysteme mit 24 Monitoren ausschließlich für  Prozessüberwachung und –Steuerung
    • Test- und Integrationssystem mit separatem Engineeringarbeitsplatz

 

Im Endausbau Einbindung von ca. 15 Tunnelbauwerken und Einrichtungen der Verkehrsüberwachung und -steuerung, u.a. Tauerntunnel, Katschbergtunnel, Leitwarte Golling, Ofenauer-/ Hieflertunnel Werfen-/Reittunnel, Einhausungen Eben und Flachau, Tunnel Liefering

 

  • Lieferung und Aufbau einer Multimediawand für Videoüberwachung
    • Sechzehn Rückbildprojektionssysteme (Cubes) mit je 70“ Bilddiagonale
    • Drei Controller zur Ansteuerung der Medienwand
    • Maße der Bildwand ca. 11,3 x 2,2m, Gesamtfläche ca. 25m²
    • Gleichzeitige Darstellung von bis zu 52 Videobildern
    • Ansteuerung von insgesamt 620 Kameras


< zurück