Spaarndammertunnel in Amsterdam

Tunnelbau auf Niederländisch: OSMO macht das

Technische Ausrüstung des Spaarndammertunnels in Amsterdam

Durch den Spaarndammer Tunnel wird der Verkehr in den Untergrund verlegt. Der Amsterdamer Stadtteil „Houthaven“ wächst dadurch zusammen.
Foto: Thomas Schlijper

Verkehrssichere Tunnel mit der vorschriftsmäßigen Elektrotechnik auszustatten, gehört bei OSMO-Anlagenbau zum Tagesgeschäft. Bei so viel Know-how und Erfahrung meisterte das Team dann auch die sprachliche Herausforderung beim Tunnelbau am Amsterdamer Holzhafen.

Die technischen Anlagen und Systeme zur optimalen Nutzung des Spaarndammertunnels hat OSMO gemäß dem aktuellsten Stand der Technik installiert. Neben der Projektabwicklung auf Niederländisch ist hier die niederländische Verfahrensweise J-STD-016 als weitere Besonderheit zu nennen. Diese Verfahrensweise schreibt u. a. spezielle Planungsschritte und Testverfahren vor.

Auf einer Länge von 469 Metern verfügt der Spaarndammertunnel über den vorgeschriebenen Fluchtgang, über dem sich der Technikgang befindet. Letzterer liegt zwischen den beiden Tunnelröhren. Im Technikgang sind die Verteiler und Komponenten-Steuerungen untergebracht. Der klare Vorteil: Da der Fluchtgang einen unterirdischen Zugang zum Betriebsgebäude hat, ist der Technikgang auch während des laufenden Tunnelbetriebes erreichbar. Somit sind Wartungen jederzeit möglich.

Technische Besonderheit: In dem parallel verlaufenden Dienstgang sind Kabelrinnen und Verteiler für die Tunneltechnik installiert.
Foto: OSMO
OSMO installierte 40 feste und schwenkbare Kameras, mit denen der Tunnel lückenlos überwacht wird.
Foto: OSMO
Strahlventilatoren am Eingang sorgen für einen schnellen Rauchabzug im Brandfall.
Foto: OSMO

Die OSMO-Techniker haben folgende technischen Anlagen und Systeme installiert:

  • Videoanlage mit Schwenkneigezoomkameras, Festkameras im Fluchtgang, Videozentrale
  • Verkehrstechnik mit Wechselverkehrszeichen, Außenverteiler, Verkehrszählschlaufen in beiden Tunnelröhren, Schrankenanlagen
  • Leit- und Netzwerktechnik mit identischen Leitstellen in der Verkehrszentrale und im Betriebsgebäude des Tunnels mit TFT-Monitoren, Touch-Panel, 55“-Videowall, Switches, LWL-Anbindung an die Verkehrszentrale
  • Tunnelbeleuchtung mit LED-Technik bei autarker Beleuchtungssteuerung
  • Tunnellüftung mit 8 Strahlventilatoren pro Tunnelröhre
  • Lautsprecheranlage mit 11 Grenzflächenhörnern pro Tunnelröhre, Druckkammerlautsprechern an den Portalen, 34 Lautsprecher im Fluchtgang, 2 Lautsprecherzentralenschränke im Netzwerkraum
  • Sicherheitstechnik: Tunnelfunkanlage, Überdruckanlage, Sicht-Trübe-Messungen, Löschwasseranlage, Mittelpumpenanlage, Telefonanlage, Brandmeldeanlage
  • Technikgang mit 300 Verteilungen
  • Notstromversorgung: zwei 80 kVA USV-Anlagen
  • Notrufanlage: 18 Notrufsprechstellen pro Tunnelröhre, Notrufzentrale

OSMO-Verkehrstechnik

Kontakt Telefon: 05401/858-0 info@osmo-anlagenbau.com

Projektübersicht

Auftraggeber Max Bögl, Bauunternehmen, Frankfurt a. M.
Mitarbeiter 6.500 an weltweit mehr als 35 Standorten
Einsatzorte NL, Amsterdam, Houthaven

Projektdetails

Bauzeit: 2015 – 2017
Länge des Tunnels: 469 m
Verfahrensweise: J-STD-016
Besonderheit: Flucht- bzw. Technikgang mit unterirdischem Zugang zum Betriebsgebäude

Ihr direkter Kontakt zu OSMO-Anlagenbau:

Personalentwicklung
Marion Luttmann
Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
Telefon: +49 (0) 5401/858-152
E-Mail: personal@osmo-anlagenbau.com

 

Elektroanlagen und Automatisierungstechnik
Tel.: 05401/858-200

Verkehrstechnik
Tel.: 05401/858-219

Mittel- und Niederspannungsanlagen
Tel.: 05401/858-403

Maschinen- und Anlagentechnik
Tel.: 05401/858-202

Kommunikations- und Sicherheitstechnik
Tel.: 05401/858-300

Kontakt

     

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Dein direkter Draht zu OSMO

Du erreichst uns schnell und unkompliziert zu unseren Bürozeiten per

» WhatsApp an +49 176 18580245.



Dabei gelten die folgenden Datenschutz- und Nutzungsbedingungen:

  • Deine Handynummer sowie personenbezogenen Daten werden von uns weder gespeichert noch für andere Zwecke als den WhatsApp-Chat verwendet. Bitte sende uns keine Bilder oder Videos.
  • Um Ihr Profilbild müssen Sie sich keine Gedanken machen. Wir geben Ihre Daten und Bilder nicht an Dritte weiter.
  • Unsere WhatsApp-Nummer steht nur zur Kontaktaufnahme via Chat oder Sprachnachricht und nicht für Telefon- oder Videoanrufe bereit. Möchtest Du uns telefonisch erreichen, melde Dich bitte unter +49 5401 858152.


Wie genau funktioniert das Ganze?

  • Schritt 1: Speichere +49 176 18580245 in Deinem Handy ein.
  • Schritt 2: Öffne Dein WhatsApp und schreibe uns eine kurze Nachricht.


Was sollte in Deiner WhatsApp-Nachricht stehen?

  • Name
  • Wohnort
  • Dein Jobwunsch


Das war’s schon. Mehr müssen wir fürs Erste nicht wissen. Wir melden uns bei Dir. Von Montag bis Freitag innerhalb von 24 Stunden. Einfacher geht’s nicht. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!