Willkommen zur Elektroniker-Ausbildung bei OSMO

Während deiner Ausbildung bei OSMO lernst du als Elektroniker/in Betriebstechnik in der Fachrichtung Schalt- und Steueranlagen, wie du die unterschiedlichsten Steuerungssysteme in unseren Schalt-/Steueranlagen einsetzt, programmierst und in Betrieb nimmst. Der Aufbau unterschiedlichster Schaltanlagen für unsere Kunden und die Inbetriebnahme vor Ort gehören ebenfalls zu deinem Aufgabenbereich.

Das Installieren und Konfigurieren von IT-Systemen in unseren spezialisierten Abteilungen zählt ebenfalls zu deinem spannenden Ausbildungsberuf. Darüber hinaus werden dir im Laufe deiner Ausbildung in den unterschiedlichsten Schulungen bei OSMO Bereiche wie Wartung und Instandhaltung sowie Störungsbeseitigung an elektrischen Anlagen vermittelt.

Elektroniker/in Betriebstechnik

Du startest wie alle Azubis in der Starterwerkstatt OSMO Academy in Osnabrück und machst dich mit dem Handwerk vertraut. Danach arbeitest du mit erfahrenen Elektronikern auf unseren Baustellen an unseren Projekten mit. Die Vertiefung spezieller Ausbildungsinhalte findet in den Werkstätten und Laboren der Handwerkskammer als betriebsbegleitende Ausbildung statt.

Ein Beruf, in dem es nicht langweilig wird!
Als ausgebildete/r Elektroniker/in für Betriebstechnik sorgst du für die Voraussetzungen zur sicheren Energieversorgung und die entsprechenden zuverlässigen Steuerungen zum Beispiel in öffentlichen Gebäuden, aber auch für Maschinen und Anlagen in der Industrie und dem Handwerk.

Zusatzqualifikation „Energie-Scout“
Wer bei OSMO mehr leistet, kann mehr erreichen: Besonders engagierte und motivierte Auszubildende haben die Möglichkeit, die Zusatzqualifikation „Energie-Scout“ zu absolvieren, um ihre Kompetenzen auf den Gebieten Energie-Effizienz und Ressourcen zu erweitern.

In Kooperation mit der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim erhalten Azubis der 2. und 3. Ausbildungsjahre diese Möglichkeit zur Qualifikation. Du setzt das erlernte Fachwissen bei OSMO in eigenen Projekten in die Praxis um, begleitet von deinen Ausbildern. Die Qualifizierung läuft über sieben festgesetzte Termine. Schließt du erfolgreich ab, erhältst du die IHK-Urkunde als „Energie-Scout“.

Dein Ansprechpartner

Marco Hellermann

Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
Telefon: +49 (0) 5401/858-207

E-Mail-Adresse für allgemeine Anfragen:
personal@osmo-anlagenbau.com

Voraussetzungen

Dein Profil

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Interesse an Physik und Mathematik
  • handwerkliches Geschick
  • gutes technisches Verständnis
  • hilfreich: Kenntnisse in der Informatik

 

Die OSMO Pluspunkte

  • abwechslungsreicher, sicherer Arbeitsplatz in einem innovativen Unternehmen
  • übertarifliche Ausbildungsvergütung, Kostenbeteiligung bei Schulbüchern
  • Ausbildungsprämie nach bestandener Abschluss-Prüfung
  • Prüfungsvorbereitungen und Zusatzqualifizierungen
  • OSMO Card, OSMO Vital etc.

Willst du mehr wissen? Hier erfährst du alles über die Vorteile der Ausbildung bei OSMO.

Doppelt gut ausgebildet – die duale Ausbildung bei OSMO

Die duale Ausbildung (auch betriebliche Ausbildung genannt) ist in Deutschland die häufigste Form der Berufsausbildung. Die meisten staatlich anerkannten Ausbildungsberufe sind nach dem dualen System aufgebaut. „Dual“ beschreibt eine zweigeteilte Form der Ausbildung an zwei verschiedenen Ausbildungsorten: In der Berufsschule erlernst du das theoretische Fachwissen, im Betrieb sowie praktische Kenntnisse und Fertigkeiten. Bei den handwerklichen Berufen findet die praktische Ausbildung neben dem Betrieb auch in den Werkstätten und Laboren der Handwerkskammer statt.

Das Besondere an der dualen Berufsausbildung ist die Kombination aus theoretischer Bildung in der Berufsschule und praktischer Ausbildung im Betrieb. Dadurch erwerben die Azubis eine praxisorientierte Qualifikation und damit auch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

 

Bei OSMO

  • betriebliche Organisation und Kommunikation (E- Mail Schriftverkehr, Zusammenarbeit mit Projektleitern und Bauleitern)
  • Aufgaben und Arbeitsabläufe in Teamarbeit organisieren
  • Sachverhalte und Informationen zur Abwicklung von Aufträgen aufnehmen und auswerten
  • Montieren und Installieren (Installationen von elektrischen Bauteilen zu einer Gesamtanlage, Montage und Programmierung von unterschiedlichen Steuerungskomponenten)
  • Dokumentation der Inbetriebnahmen für den Kunden und Kundenberatung
  • Technische Prüfungen vornehmen und dokumentieren
  • Prüfung von Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag
  • Mess-und Regeltechnik (montieren und in Betrieb nehmen)
  • Anlagendokumentation   

In der Berufsschule

  • Technische Kommunikation       
  • Technische Physik (Bewegungsabläufe, Kräfte,Arbeit, Leistung, Wirkungsgrad, insbesondere mit elektr. Größen berechnen)     
  • Technische Mathematik (z.B. Formeln umstellen und anwenden)
  • Werkstofftechnik
  • Automatisierungstechnik  
  • Einführung in die SPS-Technik, Gebäudeautomationstechnik und Kleinsteuerungen
  • Allgemeinbildender Unterricht (Politik, Religion, Deutsch  Englisch, Sport) 
  • Werkstoffbearbeitung
  • Prüfen und Messen von Schutzmaßnahmen  
  • Schaltungstechnik
  • Installieren und Konfigurieren von IT-Systemen

Prüfungsablauf

Die Gesellenprüfung besteht aus den zeitlich auseinanderfallenden Teilen 1 und 2. In der Gesellenprüfung soll der Prüfling nachweisen, dass er die dafür erforderlichen beruflichen Fertigkeiten beherrscht. Im ersten Teil werden zur Prüfung eine Arbeitsaufgabe mit situativer Gesprächsphase und eine schriftliche Aufgabenstellung Gegenstand der Prüfung, gewichtet zu je 50 Prozent. Im zweiten Teil der Abschlussprüfung werden ein Arbeitsauftrag (praktische Aufgabe) und theoretisches Wissen geprüft. Dieser Teil umfasst die Schwerpunkte Systementwurf, Funktions- und Systemanalyse sowie Wirtschafts- und Sozialkunde. Auch hier werden beide Zeile zu je 50 Prozent gewichte. Das Gesamtergebnis setzt sich dann aus Teil 1 der Abschlussprüfung mit 40 Prozent und Teil 2 mit 60 Prozent zusammen.

Wie lange dauert die Ausbildung bei OSMO?

In der Regel beträgt die Ausbildungszeit 3 1/2 Jahre. Es gibt die Möglichkeit, bei guten Leistungen, die Dauer der Ausbildung auf 3 Jahre zu verkürzen (§ 45 Berufsbildungsgesetz). 

Welche Perspektiven bieten sich mir?

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung würden wir uns freuen, dir einen Arbeitsplatz als Elektroniker auf unseren Baustellen, in unserer Werkstatt oder im Kundendienst anbieten zu können.

Wieviel Urlaub habe ich im Jahr?

Die Urlaubszeit für Auszubildende beträgt 27 Tage.

Wo befindet sich meine Berufsschule?

Der Unterricht findet an den Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück, Brinkstraße 17, 49080 Osnabrück, statt.

Die Betriebsbegleitende Ausbildung findet bei regionalen Anbietern statt.

Wer ist mein Ausbilder?

Marco Hellermann

Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
Telefon: +49 (0) 5401/858-207
Email: mhellermann@osmo-anlagenbau.com

Wenn Sie das Video abspielen, werden Daten an YouTube übertragen.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auszubildende erzählen über die Starterwerkstatt OSMO-Academy

 

Die ersten handwerklichen Erfahrungen bei OSMO sammeln die neuen Auszubildenden gemeinsam in der Starterwerkstatt OSMO-Acadamy.

Ihr direkter Kontakt zu OSMO-Anlagenbau:

Personalentwicklung
Marion Luttmann
Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
Telefon: +49 (0) 5401/858-152
E-Mail: personal@osmo-anlagenbau.com

 

Elektroanlagen und Automatisierungstechnik
Tel.: 05401/858-200

Verkehrstechnik
Tel.: 05401/858-219

Mittel- und Niederspannungsanlagen
Tel.: 05401/858-403

Maschinen- und Anlagentechnik
Tel.: 05401/858-202

Kommunikations- und Sicherheitstechnik
Tel.: 05401/858-300

Kontakt

     

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.