Willkommen zur Elektroniker-Ausbildung bei OSMO

Du interessierst dich für eine Ausbildung zum/zur Elektroniker/in Informations- und Telekommunikationstechnik bei OSMO-Anlagenbau? Gute Idee. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre und erfordert neben den Grundlagen der Informatik auch handwerkliches Geschick und gutes technisches Verständnis.

Elektroniker/in Informations- & Telekommunikationstechnik

Ausgebildete Elektroniker/innen der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik projektieren und installieren Datennetze, rechnerbasierte Voice-over-IP-Kommunikationssysteme ebenso wie konventionelle Telefonanlagen, Alarmanlagen, Überwachungssysteme und andere Systeme der Kommunikations- und Sicherheitstechnik.

Du startest wie alle Azubis in der Starterwerkstatt OSMO-Academy in Osnabrück und machst dich mit dem Handwerk vertraut. Später erhältst du bei OSMO in Georgsmarienhütte auch umfassende Kenntnisse zur modernen Gebäudeüberwachung mit dem Ziel, komplexe Brandmeldeanlagen, Einbruchmeldeanlagen und Videoanlagen planen und montieren zu können. Dazu gehört, dass du während deiner Ausbildung lernst, die erforderlichen Datennetze zu erstellen, die elektronischen Baugruppen und Rechnersysteme zu konfigurieren sowie eventuell nötige Softwareänderungen durchzuführen und zu testen.

Und weil es zum guten OSMO-Service gehört, zählen die Analyse von System-Störungen, technische Inspektionen, Wartungen der installierten Anlagen natürlich auch zu den Ausbildungsinhalten. Inklusive der Entwicklung von Sicherheitskonzepten und der freundlichen Kundenberatung.

Dein Ansprechpartner

Sebastian Gervelmeyer

Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
Telefon: +49 (0) 5401/858-304

E-Mail-Adresse für allgemeine Anfragen:
personal@osmo-anlagenbau.com

Voraussetzungen

Dein Profil

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • Interesse an Physik und Mathematik
  • sorgsame Arbeitsweise
  • handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Grundlagen der Informatik

 

Die OSMO Pluspunkte

  • abwechslungsreicher, sicherer Arbeitsplatz im innovativen Unternehmen
  • übertarifliche Ausbildungsvergütung, Kostenbeteiligung bei Schulbüchern
  • Ausbildungsprämie nach bestandener Abschluss-Prüfung
  • Prüfungsvorbereitungen und Zusatzqualifizierungen
  • OSMO Bike, OSMO Card, OSMO Vital etc.

Willst du mehr wissen? Hier erfährst du alles über die Vorteile der Ausbildung bei OSMO.

Doppelt gut ausgebildet – die duale Ausbildung bei OSMO

Die duale Ausbildung (auch betriebliche Ausbildung genannt) ist in Deutschland die häufigste Form der Berufsausbildung. Die meisten staatlich anerkannten Ausbildungsberufe sind nach dem dualen System aufgebaut. „Dual“ beschreibt eine zweigeteilte Form der Ausbildung an zwei verschiedenen Ausbildungsorten: In der Berufsschule erlernst du das theoretische Fachwissen, im Betrieb sowie praktische Kenntnisse und Fertigkeiten. Bei den handwerklichen Berufen findet die praktische Ausbildung neben dem Betrieb auch in den Werkstätten und Laboren der Handwerkskammer statt.

Das Besondere an der dualen Berufsausbildung ist die Kombination aus theoretischer Bildung in der Berufsschule und praktischer Ausbildung im Betrieb. Dadurch erwerben die Azubis eine praxisorientierte Qualifikation und damit auch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Bei OSMO

  • Grundlagen der Kommunikationstechnik (Kabelnetz erstellen und erweitern; Anschlusstechniken)
  • betriebliche Organisation und Kommunikation(E- Mail Schriftverkehr, Zusammenarbeit mit Projektleitern und Bauleitern) 
  • Inbetriebnahme von Kommunikationssystemen (Programmierung der „OSMO-Systeme“; Aufschaltung des Kabelnetz; Prüfung der Installation)
  • Planen und Realisation beim Kunden(Planungsphase mit dem Kunden; Ausarbeitung/Realisierung der Kundenwünsche; Projektsteuerung bis zur Abnahme)
  • Zusammenstellen von Anlagendokumentationen(Anfertigen von technischen Begleitunterlagen wie z.B. Anlagenausbau, technische Infos)

In der Berufsschule

  • Netzwerktechnik (errechnen von IP-Adressen, Aufbau von Netzwerkkomponenten)
  • Technische Programmierung (Programmierung in C++, Erstellen von Ablaufdiagrammen)
  • Technische Mathematik (Elektrische Größen berechnen)
  • Kommunikationstechnik (analoge, ISDN und VoIP-Technik; Kommunikationsanlagen programmieren)
  • Brandmeldetechnik (Errechnen von Brandmeldern; generelle Gefahrenpunkte der Sicherheitstechnik)
  • Einbruchmeldetechnik (Programmierung von Gefahrenmelde- anlagen; Berechnung von Gefahrenmeldern)
  • Allgemeinbildender Unterricht (Politik,Religion, Deutsch und Englisch)

Prüfungsablauf

Die Gesellenprüfung besteht aus den zeitlich auseinanderfallenden Teilen 1 und 2. In der Gesellenprüfung soll der Prüfling nachweisen, dass er die dafür erforderlichen beruflichen Fertigkeiten beherrscht. Im ersten Teil werden zur Prüfung Anlagenkomponenten verdrahtet, eingestellt und danach analysiert. Im zweiten Teil besteht die Prüfung aus einem Kundenauftrag, Anlagenentwurf, sowie Funktions- und Systemanalyse. Dazu sollen die Qualifikationen, die bereits Gegenstand von Teil 1 der Gesellenprüfung (nach 1,5 Jahren der Ausbildung) waren, in Teil 2 der Gesellenprüfung (nach 3,5 Jahren der Ausbildung) nur insoweit einbezogen werden, als es für die Feststellung erforderlich ist. Bei der Ermittlung des Gesamtergebnisses wird Teil 1 mit 40%, Teil 2 mit 60% gewichtet.

Wie lange dauert die Ausbildung bei OSMO?

In der Regel beträgt die Ausbildungszeit 3 1/2 Jahre. Es gibt die Möglichkeit, bei guten Leistungen, die Dauer der Ausbildung auf 3 Jahre zu verkürzen (§ 45 Berufsbildungsgesetz). 

Welche Perspektiven bieten sich mir?

Solltest du nach deiner erfolgreichen Ausbildung weiterhin daran interessiert sein, erfolgreich für unsere Kunden und uns zu arbeiten, ist es unser Wunsch, dir eine Beschäftigung als Elektroniker für die Erstellung und Wartung unserer Anlagen anzubieten.

Wieviel Urlaub habe ich im Jahr?

Die Urlaubszeit für Auszubildende beträgt 27 Tage.

Wo befindet sich meine Berufsschule?

Der Unterricht findet an den Berufsbildende Schulen für Metalltechnik und Elektrotechnik Otto-Brenner-Schule in Hannover (im Blockunterricht) statt. Für die Unterbringung nahe den Berufsbildenden Schulen kommt OSMO auf.
Betriebsbegleitende Ausbildung bei der Handwerkskammer in Hannover.

Wer ist mein Ausbilder?

Sebastian Gervelmeyer

Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
Telefon: +49 (0) 5401/858-304
Email: gervelmeyer@osmo-anlagenbau.com

Wenn Sie das Video abspielen, werden Daten an YouTube übertragen.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auszubildende erzählen über die Starterwerkstatt OSMO-Academy

 

Die ersten handwerklichen Erfahrungen bei OSMO sammeln die neuen Auszubildenden gemeinsam in der Starterwerkstatt OSMO-Acadamy.

Ihr direkter Kontakt zu OSMO-Anlagenbau:

Elektroanlagen und Automatisierungstechnik
Tel.: 05401/858-200

Verkehrstechnik
Tel.: 05401/858-219

Mittel- und Niederspannungsanlagen
Tel.: 05401/858-403

Maschinen- und Anlagentechnik
Tel.: 05401/858-202

Kommunikations- und Sicherheitstechnik
Tel.: 05401/858-300

 

Personalentwicklung
Marion Luttmann
Bielefelder Str. 10
49124 Georgsmarienhütte
Telefon: +49 (0) 5401/858-152
E-Mail: personal@osmo-anlagenbau.com

 

Kontakt

     

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.